· 

Bauchtasche Rikka

Hier auf meinem Blog ist es nun lange still gewesen - fast 2.5 Jahre! Irgendwie hat mich die anfängliche Motivation verlassen. Genäht habe ich in der Zeit nur das Nötigste: Hosen gekürzt, Kleider geflickt... Wie ich es liebe... NOT! Vielleicht hatte ich auch deshalb keine Lust Zeit in meinem Nähzimmer zu verbringen. Nun aber habe ich endlich mal wieder ein neues Schnittmuster gekauft und etwas für mich genäht.

Genäht hab ich die Bauchtasche Rikka in der flachen Version. Das Ebook von Hansedelli ist traumhaft - sooo viele Bilder und die Schritte sind alle genau erklärt. Ich habe nun wirklich lange keine Taschen mehr genäht, es war aber echt kein Problem.  Wer bereits einmal Taschen genäht hat kommt gut zurecht.

Vernäht habe ich Oilskin, Kork und fürs Taschenfutter ein Hemdenstoff. Kork sieht man gar nicht mehr so häufig - ich hab mir "damals" aber viel davon gekauft und somit wollte ich ein wenig davon benutzen. In Kombination mit dem Oilskin find ich den Kork ziemlich stylisch! Mit Oilskin habe ich erstmals genäht. Als der Stoff bei mir ankam und ich ihn zum ersten mal "streicheln" konnte wurde ich etwas unsicher. Dieser Stoff soll wasserabweisend sein? Natürlich musste ich dies zuerst austesten - was soll ich sagen: unglaublich, dass ich nicht früher auf die Idee kam Oilskin zu vernähen! Das Taschenfutter hab ich aus einem Hemdenstoff genäht. Diesen habe ich im Fabrikladen in der Nähe als "Abschnitt" gekauft. Ich musste ihn zwar mit Volumenvlies verstärken, was aber eh so geplant war da ich den Oilskin/Korn nicht mit einer Vlieseinlage bebügeln konnte.

Die Bauchtasche ist genial! Schon lange wollte ich mir eine kleine Tasche für Spatziergänge oder Konzertbesuche nähen. Rein sollen nur der Geldbeutel, das Handy und meine Schlüssel. Mehr brauchts ja nicht. Die Bauchtasche kann (selbsterklärend) um die Hüfte getragen werden - das mag ich nicht wirklich. Es ist aber auch möglich, die Rikka als Crossbody-Bag zu tragen. So getragen lieb ich sie! Ich komm schnell an den Inhalt ran und die Tasche ist mir trotzdem nicht im Weg. Auf dem Rücken getragen vergisst man sie fast, durch die geringe Grösse hat sie auch kaum Gewicht und ist wirklich angenehm am Körper.

Ich wünsch euch nun viel Spass beim Betrachten der Fotos - vielleicht kann ich euch ja dazu inspirieren eine solche Bauchtasche zu nähen! Ich geb sie nicht mehr her und bin mir sicher, dass es euch genauso ergehen wird. :-)

 

Vielen Dank für deinen Besuch und alles Liebe!

 

Kathi


Schnitt: Bauchtasche Rikka von Hansedelli

Stoffe: Dry Oilskin, Kork (aus dem eigenen Lager), Hemdenstoff (Restestoff aus Fabrikladen)

Mercerie: Gurtband + Taschenzubehör


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Heike (Mittwoch, 12 Februar 2020 22:58)

    Schön, dass du dich wieder aufraffen konntest.
    Nähen macht doch so viel Freude.
    Ich bin ein großer Fan dieser Taschen. Demnächst werde ich auch mal die Rikka nähen.
    Vielen Dank für die Anregung.
    Liebe Grüße von
    Heike